– PhysICAL

Wir forschen für eine bessere Umwelt.

Das Leitprojekt PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics)  schafft die nötigen Grundlagen für eine flächendeckende Umsetzung des Physical Internet in Österreich – zum Schutz des Klimas und für eine effizientere Transportlogistik. Unter anderem werden Anwendungsmöglichkeiten in vier verschiedenen Piloten entwickelt. So wird demonstriert, dass das Physical Internet der österreichischen Transportwirtschaft einen ökonomischen Vorteil und zugleich der Gesellschaft einen ökologischen und sozioökonomischen Nutzen bringt.

Für einen flächendeckenden Einsatz, ist jedoch noch Entwicklungsarbeit nötig, wie zum Beispiel die Bereitstellung von offenen Informationssystemen wie Plattformen oder die Weiterentwicklung von intelligenten Transporteinheiten und die dafür notwendigen Infrastrukturen.

Insgesamt 17 Projektpartner arbeiten gemeinsam in vier verschiedenen Piloten an der Realisierung:

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Smarte Holzlogistik

Prototyp eines standardisierten Containertragegebindes für Holz, …

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Das Ziel des Piloten ist der Aufbau und die Entwicklung…

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Das erste reale Handelshaus in der virtuellen Welt im eCommerce3.0

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Kooperative KEP-Zustellung mit PI-Boxen und mobilen Paketwänden

– PhysICAL

Wir forschen für eine bessere Umwelt.

Das Leitprojekt PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) schafft die nötigen Grundlagen für eine flächendeckende Umsetzung des Physical Internet in Österreich – zum Schutz des Klimas und für eine effizientere Transportlogistik. Unter anderem werden Anwendungsmöglichkeiten in vier verschiedenen Piloten entwickelt. So wird demonstriert, dass das Physical Internet der österreichischen Transportwirtschaft einen ökonomischen Vorteil und zugleich der Gesellschaft einen ökologischen und sozioökonomischen Nutzen bringt.

Für einen flächendeckenden Einsatz, ist jedoch noch Entwicklungsarbeit nötig, wie zum Beispiel die Bereitstellung von offenen Informationssystemen wie Plattformen oder die Weiterentwicklung von intelligenten Transporteinheiten und die dafür notwendigen Infrastrukturen.

Insgesamt 17 Projektpartner arbeiten gemeinsam in vier verschiedenen Piloten an der Realisierung:

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Prototyp eines standardisierten Containertragegebindes für Holz, um einen Modal Shift sowie eine …

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Das Ziel des Piloten ist der Aufbau und die Entwicklung…

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Das erste reale Handelshaus in der virtuellen Welt im eCommerce3.0

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Kooperative KEP-Zustellung mit PI-Boxen und mobilen Paketwänden

Projektziele

Das erklärte Ziel des Projekts ist die Realisierung einer kooperativen Logistik in Österreich und darüber hinaus die Weiterentwicklung der Branche auf dem Weg zur vollständigen Implementierung des Physical Internet (PI).

Das Projekt PhysICAL wird die Basis dafür schaffen, die vorhandenen Potenziale der logistischen Strukturen zu nutzen. Dafür werden starre Ketten aufgebrochen und durch flexible, kooperative und offene Netzwerke ersetzt. Zugleich werden Digitalisierung und Logistik 4.0 vorangetrieben, denn nur durch den Austausch notwendiger Informationen gelingt es, die Logistikkette möglichst effizient zu gestalten und eventuell auftretende Ineffizienzen durch Informationsmangel zu reduzieren. PhysICAL setzt daher auf die Bereitstellung offener Tools, die eine horizontale und vertikale, digitale Vernetzung zwischen den Akteuren einer Transportkette und im Logistiknetzwerk ermöglichen.