– Projektinformationen

Das Projekt

Das Physical Internet hat das Potenzial, die Transportlogistik zu revolutionieren und diese nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Im Sinne des Klimaschutzes schaffen die PhysICAL – Projektpartner daher einige Grundlagen für eine flächendeckende Umsetzung in Österreich. Dafür entwickeln und demonstrieren sie in vier Piloten:

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Pilot 01

Prototyp eines standardisierten Containertragegebindes für Holz, …

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Offene Transport-Management-Plattform

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Das erste reale Handelshaus in der virtuellen Welt im eCommerce3.0

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Kooperative KEP-Zustellung mit PI-Boxen und mobilen Paketwänden

– Projektbeschreibung

Das Projekt

Das Physical Internet hat das Potenzial, die Transportlogistik zu revolutionieren und diese nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Im Sinne des Klimaschutzes schaffen die PhysICAL – Projektpartner daher einige Grundlagen für eine flächendeckende Umsetzung in Österreich. Dafür entwickeln und demonstrieren sie in vier Piloten:

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Prototyp eines standardisierten Containertragegebindes für Holz, um einen Modal Shift sowie eine …

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Offene Transport-Management-Plattform

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Das erste reale Handelshaus in der virtuellen Welt im eCommerce3.0

PhysICAL (Physical Internet through Cooperative Austrian Logistics) Fraunhofer

Kooperative KEP-Zustellung mit PI-Boxen und mobilen Paketwänden

Status Quo

Nach Angaben der OECD wird sich der Weltgüterverkehr bis zum Jahr 2050 verdreifachen, um dem aktuellen Wirtschaftswachstum gerecht zu werden. Um dies mit dem Pariser Klimaschutzabkommen in Einklang zu bringen, ist eine drastische Reduzierung der spezifischen Treibhausgasemissionen erforderlich.

Potentiale dafür sind in der logistischen Struktur reichlich vorhanden, werden zum aktuellen Zeitpunkt jedoch wenig genutzt. So bleiben derzeit Kapazitäten auf den Verkehrsträgern Schiene und Wasserstraße leer, und die Auslastungen von Transportmitteln ist unzureichend. Laut deutscher Güterverkehrsstatistik sind mehr als ein Drittel aller Lkw-Fahrten Leerfahrten. Das führt zu unnötigen Emissionen und zu betrieblichen Ineffizienzen bei allen Akteuren der Supply Chain: Verladern, Frächtern, Logistikdienstleistern, in Knotenpunkten und beim Empfänger.

Projektziele

Das Projekt PhysICAL wird die Basis dafür schaffen, die vorhandenen Potenziale der logistischen Strukturen zu nutzen. Dafür werden starre Ketten aufgebrochen und durch flexible, kooperative und offene Netzwerke ersetzt. Zugleich werden Digitalisierung und Logistik 4.0 vorangetrieben, denn nur durch den Austausch notwendiger Informationen gelingt es, die Logistikkette möglichst effizient zu gestalten und eventuell auftretende Ineffizienzen durch Informationsmangel zu reduzieren. PhysICAL setzt daher auf die Bereitstellung offener Tools, die eine horizontale und vertikale, digitale Vernetzung zwischen den Akteuren einer Transportkette und im Logistiknetzwerk ermöglichen.

Bis zum Jahr 2024 werden die Projektpartner demonstrieren, dass kooperative Logistik den Verladern und der Transportwirtschaft in Österreich ökonomische Vorteile und zudem der österreichischen und europäischen Gesellschaft ökologische und sozioökonomische Nutzen bringt.

Timeline

Das Projekt wurde am 1.6. 2020 gestartet und läuft über 4 Jahre. Die Demonstration der Piloten beginnt in 2021. Aktuelle Ergebnisse, Events und Berichte finden Sie im Newsroom.

Timeline

Das Projekt wurde am 1.6. 2020 gestartet und läuft über 4 Jahre. Die Demonstration der Piloten beginnt in 2021. Aktuelle Ergebnisse, Events und Berichte finden Sie im Newsroom.